Aural innovations

http://aural-innovations.com/2003/september/horacz01.html
http://aural-innovations.com/2003/september/sulphur1.html

Intro/In Regio Nord

Elektronische Klänge, entfernt an EBM vergangener Tage aber auch an moderne Ethno- und Ambient-Techno Klänge erinnernd, vermischt und unterstützt durch eine Vielzahl akustischer Instrumente; orientalisch wie aus tausend und einer Nacht, ein anderes mal verträumt und melancholisch und fragil. Verwirrt die unbekannte, scheinbar wortlose Sprache in den ersten Momenten und kommen schon erste Vermutungen auf, es handle sich hier vielleicht um eine Sprache aus dem arabischen Raum, so muss der Hörer bald feststellen, dass auch die Stimme nur ein Instrument neben anderen ist: Lautsprache als Kontrast zu abgedroschenen Textphrasen.

Meier, Stadtmagazin

...doch statt eine Synthie-Bassline zu modulieren, spielt Horacz Bluminth Maultrommel, statt Samples über seine schräg getakteten, unquantisierten Beats zu legen deckelt er sie mit Saxophon, Piano, Klarinette oder mit seinen bizarren, oft orientalisch phrasierten, in einer eigenen Kunstsprache abgefassten Gesängen und löst sich damit vollends aus jedem Techno-Kontext.

Intro Musikjournal

Eine musikalische Reise zwischen Jazz, Weltmusik, Trance und einem mächtigen Schuss Andersartigkeit, die zuweilen atemberaubend wirkt. Überall dort, wo sich Bluminth auf seine schrägen, nicht quantisierten Programmierungen (danke, endlich!), auf seine kompositorische Emanzipiertheit und sein instrumentelles Können verlegt (besonders hervorgehoben seien hier "Pulsar" und "Fremd", ein unvergleichliches Stück Musik), wird ,,Marsch Obskur" für mich zu einer der schillerndsten experimentellen Veröffentlichungen deutscher Labels seit langer Zeit.

peoplesound.de

Puuh, was für ein gehaltvolles und faszinierendes Ohrenfutter. Horacz Bluminth legt mit seinem Album "Marsch Obskur" eine reizvolle Musik vor, die eine Melange aus World-, Ethno-, Synthie- und arabisch anmutenden Vocal-Sounds darstellt. Achtung: Redaktions-Tip! (...war in den Download-Charts bei peoplesound.de  über ein Jahr unter den Top 12 in der Rubrik Worldmusic/Arabisch)

taz, Berlin

Fernab jeder Höhe und Zeit kommt diese gut zusammengewürfelte Melange aus Jazz, Trance und Weltmusik daher, fließt locker durch den Raum und gestattet sich sogar eine nette Klarinette. Und glücklicherweise schmeißt es niemanden kurz vor Goa ins kalte Wasser oder über Zentralaustralien ohne Fallschirm in Traumzeitreservate, sondern landet irgendwann am späten Nachmittag bei leichter Briese behutsam an einem versteckten Strand des Mittelmeers, der sich für ungebetenen Besuch nicht übermäßig interessiert und auch nicht so gerne mit einer Chill-Out-Area verwechselt werden möchte.

..
..home

pressestimmen

..english